Förderung der Lehrerbildung in der Schweiz

Die Aebli-Näf Stiftung fördert die Aus- und Weiterbildung von Lehrerbildnerinnen und Lehrerbildnern in der Schweiz. Sie verdankt ihr Entstehen dem 1990 in Burgdorf verstorbenen Psychologieprofessor Hans Aebli und dessen Ehefrau Verena Aebli-Näf und deren Familie. weiter


Aktuelles

Jahresrückblick 2015

Die Aebli-Naef Stiftung vergab 2015 im Programm "Short Visit" zwei 6-monatige Stipendien für Auslandsaufenthalte an Kompetenzzentren im Ausland: Dr. Christof Weber, Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz, wird in diesem Jahr am Kaput Center for Research and Innovation in STEM Education an der University of Massachusetts  Dartmouth forschen. Alvarez Lionel, Master en Enseignement Spécialisé, Assistant-Diplômé, Université de Fribourg, plant an der Universität von Wisconsin in diesem Jahr seine Dissertation abzuschließen. Weitere personenbezogene Unterstützung  ging 2015 an Frau Carola Mantel, lic.phil., Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PH Zug, für ihre Forschungsarbeit "Images of Intercultural Education" zu Spezifika von Migrationshintergründen bei Lehrpersonen.  weiter

Wechsel im Präsidium des Fachrats der Aebli-Näf Stiftung

Frau Prof. Elisabeth Hardegger wird neue Präsidentin des Fachrats der Aebli-Näf Stiftung. Sie übernimmt als neu gewähltes Mitglied des Fachrats per 1. Januar 2015 das Amt von Herrn Prof. Dr. Peter Bonati, der wegen Erreichens der statutarisch festgelegten Alterslimite zurücktritt.

Elisabeth Hardegger ist Fachpsychologin und Co-Abteilungsleiterin Eingangsstufe an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Sie engagiert sich seit vielen Jahren in der Lehrerbildung. Seit 2007 präsidiert sie die Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung. weiter

Hans Aebli Vorlesung 2014

Am Mittwoch, den 25. Juni 2014, fand im Rahmen des SGBF-SGL-Jahreskongresses in Luzern, in Erinnerung an den Gründer der Stiftung die 7. Hans Aebli Vorlesung statt.

Prof. Dr. Kornelia Möller, Professorin für Didaktik des Sachunterrichts an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, referierte zum Thema "Lernen unterstützen und angehende Lehrpersonen darauf vorbereiten".
Die Begrüßungsworte sprach Prof. Dr. Kathrin Krammer, Leiterin Studiengang Kindergarten/Unterstufe der Pädagogischen Hochschule Luzern und Mitglied des Fachrats der Aebli-Näf Stiftung. Sie hieß alle Anwesenden Willkommen und stellte die Referentin vor, welche mit ihrer Forschungstätigkeit maßgebliche Beiträge für die Grundschule und die Lehrerbildung erarbeitet hat. weiter

Short-Visit-Stipendiatin Bettina Imgrund am IUFE Genf

Als Stipendiatin der Aebli-Näf Stiftung im Programm "Short Visit" forschte Frau Bettina Imgrund 2015 am Institut Universitaire de Formation des Enseignants (IUFE) an der Universität Genf. Dort konnte sie Ergebnisse aus ihrer Doktorarbeit „Lehrertypen und Unterrichtsqualität im Fremdsprachenunterricht“ und dem Projekt FRANZEL verbreiten und vertiefen. weiter

Pitt Hild als Stipendiat der Aebli-Näf Stiftung am IPN in Kiel

Pitt Hild hat im Mai und Juni 2014 im Rahmen der von der ANS geförderten Short Visit einen zweimonatigen Aufenthalt am IPN in Kiel verbracht. Das Leibniz-Institut in Kiel ist eines der führenden wissenschaftlichen Institute im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen Didaktik und Pädagogik und hat seine Zusammenarbeit und den Austausch mit der ANS in den letzten Jahren vertieft. weiter

Short Visit

Die Aebli-Näf Stiftung fördert bereits seit einigen Jahren Kurzaufenthalte zu Studien- oder Forschungszwecken an Kompetenzzentren im Ausland bzw. Genf. Diese Art der Förderung wurde aktualisiert und heisst jetzt "Short Visit".
mehr