Short Visit

Begriff

Beitrag an die Kosten eines kürzeren Weiterbildungs- oder Forschungsaufenthalts an einem von der Stiftung benannten oder selbst vorgeschlagenen Kompetenzzentrum im Ausland bzw. in Genf.

Dauer

Mindestens 2 Monate für:

  • die von der Stiftung benannten Kompetenzzentren
  • selbst vorgeschlagene Kompetenzzentren in Übersee

 Mindestens 1 Monat für:

  • selbst vorgeschlagene Kompetenzzentren in Europa
Zielpublikum

Dozierende und wissenschaftliche Mitarbeitende an Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung (LLB).

Kriterien für die Unterstützung
  1. Die Weiterbildungs- oder Forschungsvorhaben weisen eine fachlich und persönlich bedeutsame Zielsetzung im Bereich der LLB auf.
  2. Die Vorhaben entsprechen wissenschaftlichen Kriterien und sind praxisbedeutsam für die LLB.
  3. Die Förderung von Dissertationen ist möglich, sofern die Kriterien 1. und 2. erfüllt sind.
von der Stiftung benannte Zentren:

ERZIEHUNGSWISSENSCHAFTEN MIT FOKUS LLB

Ausschreibungstext DIPF Frankfurt
Ausschreibungstext Technische Universität München

PÄDAGOGIK DER NATURWISSENSCHAFTEN UND DER MATHEMATIK

Ausschreibungstext IPN Kiel

DIDAKTIK DER ERSTSPRACHE

Deutscher Sprachraum:
Ausschreibungstext Universität Hamburg

Französischer Sprachraum:
Ausschreibungstext Université de Genève
Ausschreibungstext Université de Lille 3

PÄDAGOGIK UND DIDAKTIK DER SCHULEINGANGSSTUFE

Ausschreibungstext Universität Bremen
Ausschreibungstext Universität Dortmund

selbst gewählte Zentren

Es ist möglich, ein Kompenzzentrum selbst vorzuschlagen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Merkblatt "Selbst".

Gesuchsformular

Die Eingabe des Gesuchs erfolgt mit Gesuchsformular "Stiftung". Für ein selbst vorgeschlagenes Kompetenzzentrum erfolgt die Eingabe mit dem Gesuchsformular "Selbst".

Beitragshöhe

Maximal 12'000 Franken pro Person und Jahr.

Eingabetermin

15. Februar / 15. August

Auskunft

Prof. Elisabeth Hardegger, Präsidentin des Fachrats der Aebli-Näf Stiftung
Telefon: +41 43 305 61 61
Email: kontakt(at)ans.ch