Stiftungszweck /-organe

Stiftungszweck

Die Stiftung bezweckt die Förderung der Lehrerbildung in der Schweiz durch die Förderung der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung der Ausbildner und Ausbildnerinnen von Lehrerinnen und Lehrern.

Stiftungsorgane

Stiftungsorgane sind der Stiftungsrat und der Fachrat. Sie bilden zusammen die Stiftungskonferenz. Diese tagt einmal jährlich.

Der Stiftungsrat stellt den jährlich zu vergebenden Betrag fest und amtet als Aufsichtsorgan der Stiftung. Er wird präsidiert von Frau Verena Aebli-Näf, der Gattin des Stifters Hans Aebli.

Dem Rat gehören ferner an die Familienmitglieder Gabriele Aebli, Susanne Soppelsa-Aebli und Christine Aebli, der Finanzfachmann Josef Schnyder sowie die Präsidentin des Fachrats Elisabeth Hardegger.

Der Fachrat prüft die an die Stiftung gerichteten Gesuche und begutachtet die Anträge unter den vom Stiftungszweck festgelegten Gesichtspunkten und wissenschaftlichen Kriterien. Der Fachrat entscheidet autonom über die Vergabe der ihm jährlich vom Stiftungsrat zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel.

Zur Zeit gehören dem Fachrat an:

  • Prof. Elisabeth Hardegger, Präsidentin, Fachpsychologin und Co-Abteilungsleiterin Eingangsstufe an der Pädagogischen Hochschule Zürich
  • Frau Verena Aebli, Präsidentin des Stiftungsrats, Burgdorf
  • Prof. Dr. Matthias Baer, Dozent Pädagogische Hochschule Zürich / Assoziierter Wissenschaftler und Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich; Bern
  • Prof. Dr. Doris Edelmann, Leiterin Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation an der PHBern
  • Prof. Dr. Kathrin Krammer, Leiterin Studiengang Kindergarten/Unterstufe, Pädagogische Hochschule Luzern
  • Prof. Dr. Alois Niggli, Leiter der Forschungsstelle / Dozent für Allgemeine Didaktik, Pädagogische Hochschule Freiburg CH; Lehrbeauftragter für Allgemeine Didaktik, Universität Freiburg CH
  • Prof. Dr. Kurt Reusser, Ordinarius am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich; Heimiswil/BE
  • Prof. Dr. Bernard Schneuwly, professeur ordinaire (PO) de didactique des langues, Co-responsable du Groupe de recherche pour l'analyse du français enseigné (GRAFE), Universität Genf
  • Prof. Dr. Fritz C. Staub, Ausserordentlicher Professor für Gymnasialpädagogik sowie Lehr- und Lernforschung am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich; Zürich